Aktuelles
Historische Kurzfilmdokumentation über Max Richter
geschrieben am: 13.06.2014
Neuenmarkt - Bei den Pfingstdampftagen in Neuenmarkt wurden am Sonntag historische Filmaufnahmen für eine Dokumentation über den Bau des Kickers im Landkreis Wunsiedel gedreht. Wie nur sehr wenige Leute noch wissen, wurde von 1947 bis 1951 in Franken bei Weißenstadt ein Tischfußballspiel gebaut. Der damalige Erfinder des Kickers mit Münzeinwurf in der gebauten Form, Max Richter, kam 1945 als Flüchtling nach Franken und wanderte nach dem Verkauf des Patentes nach Canada aus. Zwei der orginalen Modelle befinden sich aktuell im Besitz des Filmemachers Michael von Hohenberg, der in Eigeninitiative die Geschichte dahinter als Kurzfilmdokumentation mit historischen Szenen dreht. "Den Kicker mit Münzeinwurf kennt man weltweit. Wo der jedoch ürsprünglich her kam, ist selbst den Leuten hier nicht bekannt. Das will ich mit einer kleinen Ausstellung und dem Film ändern." erklärte der Regisseur.
Der Film zeigt die Geschichte der Familie Richter von der Ankunft in Franken bis zu ihrer Abreise. Noch rechtzeitig machte von Hohenberg die Interviews mit den Zeitzeugen in Canada, denn inzwischen sind zwei der Personen, die zu Wort kommen verstorben. Eine Szene des Films, nämlich die Abreise, wurde bei den Pfingstdampftagen in Neuenmarkt mit Dampflok gedreht. In brütender Hitze steckten der Schauspieler Hubert Burczek als Max Richter, Manuela Plechschmidt als Betty Richter, Ida Stübinger als Ute, Antonia Bitterwolf als Anita und Phoebe Canola als Hanne in den Kleidern der damaligen Zeit und spielten die Abreise nach. "Ich bin dem Dampflokmuseum sehr dankbar, dass ich dort diese kurze Sequenz drehen konnte, denn ohne größeres Budget wäre das sonst nicht möglich." erläuterte von Hohenberg
Im August werden die Szenen in der Werkstatt und die Ankunft der Flüchtilinge gedreht, bevor der Film dann im Oktober zu sehen sein soll.

Noba TV

Dreharbeiten in Neuenmarkt (Foto: Noba TV)

 « zurück zu Aktuelles